Community

9dots.de Webdesign Board

 

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 

 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Politik in Deutschland
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    9dots.de Webdesign Community Foren-Übersicht -> Newscenter
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Welche Partei wählt ihr im September (Volljährigkeit vorausgesetzt)?
B'90 die Grünen
11%
 11%  [ 7 ]
CDU/CSU
33%
 33%  [ 20 ]
FDP
3%
 3%  [ 2 ]
SPD
25%
 25%  [ 15 ]
WASG
8%
 8%  [ 5 ]
Andere
6%
 6%  [ 4 ]
Garnicht
11%
 11%  [ 7 ]
Stimmen insgesamt : 60

Autor Nachricht
synth`9dots
Administrator
Administrator


Angemeldet: 02.08.2003
Beiträge: 3263
Wohnort: Karlsruhe
Interessen: 9dots Design

BeitragVerfasst am: 12.07.2005, 00:31    Titel: Politik in Deutschland Antworten mit Zitat
Die Wahrscheinlichkeit, dass der deutsche Bundespräsident oder das Verfassungsgericht Schröders per Misstrauensvotum erwirkte Neuwahlen noch kippen werden, schätze ich als sehr gering ein - Horst Köhler ist eher Ökonom als Verfassungsschützer und das BVG hat sich bereits 1983 ziemlich detailliert diesem Problem gewidmet. Daher kann man davon ausgehen, dass es in Deutschland im September Bundestags-Neuwahlen geben wird.

Auf die unterschiedlichen Parteiprograme angesichts der kritischen Wirtschaftslage einzugehen, würde an dieser Stelle sicher zu weit führen, aber so allgemein wäre es doch mal interessant zu sehen, was euch in Sachen Politik so im Kopf herum geht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
mo`
Mitglied
Mitglied


Angemeldet: 08.12.2004
Beiträge: 74


BeitragVerfasst am: 12.07.2005, 12:04    Titel: Antworten mit Zitat
öhm ... wenn ich mir das ergebnis so angucke ...

wollt ihr wirklich noch mehr steuern zahlen ?
das geld is eh schon so knapp ....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
unex`9dots
Administrator
Administrator


Angemeldet: 02.08.2003
Beiträge: 1106
Wohnort: Karlsruhe
Interessen: Coding, Segeln, Schwimmen, PC

BeitragVerfasst am: 12.07.2005, 13:08    Titel: Antworten mit Zitat
ich denke politische Diskussionen können wir uns an dieser Stelle sparen.

Mir fällt nur gerade wieder der "deutsche Patriotismus" auf bei dem jeder nur an sich denkt und nicht über den Tellerrand hinausschaut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
synth`9dots
Administrator
Administrator


Angemeldet: 02.08.2003
Beiträge: 3263
Wohnort: Karlsruhe
Interessen: 9dots Design

BeitragVerfasst am: 12.07.2005, 18:25    Titel: Antworten mit Zitat
mo` hat folgendes geschrieben:
wollt ihr wirklich noch mehr steuern zahlen ?
das geld is eh schon so knapp ....

Naja, und wodurch ist es so knapp geworden?

Auf die Frage habe ich auch keine Antwort, das plumpe Hin- und Hergeschrei zwischen verschiedenen Parteigesinnungen ist jedenfalls keine Lösung. Da steckt meistens wie unex schon angesprochen hat nicht viel mehr als der Gedankengang "mehr Steuern? Dann hab ich ja weniger Geld" dahinter. Dabei ist das aber viel zu egozentrisch. Übertrieben dargestellt: Selbst wenn es dir als einziger Person in Deutschland einigermaßen gut gehen würde, könntest du dir davon im wahrsten Sinne nicht viel kaufen, denn solange die Wirtschaft als ganzes nicht funktionniert und nicht wächst, bist du selber auf kurz oder lang auch arbeitslos.

Deswegen sollte es auch dem Einzelnen darum gehen, dass Deutschland als Gesamt-System wieder leistungsfähiger wird, und nicht ob er nächstes Jahr an der Kasse mehr Mwst. bezahlen muss. Völlig abgesehen von allen Partei-Querelen finde ich, dass uns etwas besseres als ein wenn auch gedämpfter Umbruch in Folge der Neuwahlen in der aktuellen Situation garnicht passiern kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
guZz.
Mitglied
Mitglied


Angemeldet: 08.08.2004
Beiträge: 583


BeitragVerfasst am: 12.07.2005, 21:33    Titel: Antworten mit Zitat
Ich bin dir CDU/CSU Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
mo`
Mitglied
Mitglied


Angemeldet: 08.12.2004
Beiträge: 74


BeitragVerfasst am: 12.07.2005, 21:55    Titel: Antworten mit Zitat
Der einzige Vorteil (oder auch nicht) ist das wenn CDU/CSU an die Macht kommt
Vorschläge im Bundesrat nicht mehr gestoppt werden, da die CDU dort die Mehrheit stellt...

Gute Vorschläge von der SPD wurden ja immer im Bundesrat boykottieren... und die SPD musste sich immer auf Kompromisse mit der CDU einlassen damit ein Vorschlag durchkam.
Das diese nicht besonders gut sind merkt man ja nur all zu gut.
Das die SPD nun die Schuld für alles zugewiesen wird ist ja nur ein „schlechter“ Trick der CDU, die ja maßgeblich an den Änderungen der Vorschläge der Regierung beteiligt waren ...
Und somit den Mist mit verbockt haben ...
Schuldzuweisung ist einfach ...
Dies ist nur einer von vielen Gründen warum es mit Deutschland nicht so gut läuft ... und die SPD ist nicht alleine Schuld daran.
Wenn man sich ein bisschen mit den Statistiken der letzten Jahre, also auch noch vor der Kohl Periode, beschäftigt wird man so manche interessante Feststellung machen ... und sich vielleicht Gedanken über tatsächliche Ursachen der schlechten Wirtschaft von Deutschland machen ...
soviel dazu


Mit freundlichen Grüßen
mo`


Zuletzt bearbeitet von mo` am 13.07.2005, 23:49, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Panda
Mitglied
Mitglied


Angemeldet: 25.03.2005
Beiträge: 190
Wohnort: Marburg

BeitragVerfasst am: 12.07.2005, 23:08    Titel: Antworten mit Zitat
es ist schlecht, dass die cdu/csu im bundesrat die mehrheit hat. Wenn Die CDU/CSU an die Macht käme, hätten sie keinen "Gegner" mehr. Das hieße bei Sachen, in denen der Bundesrat auch mitentscheiden müsste, dass die CDU/CSU auf jeden Fall ihre Sachen durchbringt. Errinert mich ehrlich gesagt ein bischen an das Ende der Weimarer Republik (ich dneke nicht, dass die CDU einen 3. WK anzetteln würde (!!!), nicht falsch verstehen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cain.
Mitglied
Mitglied


Angemeldet: 04.06.2004
Beiträge: 1506
Wohnort: St. Gallen

BeitragVerfasst am: 13.07.2005, 15:13    Titel: Antworten mit Zitat
mo` hat folgendes geschrieben:
beugkotiert ...

Eines der Probleme ist, dass Leute die nicht einmal "boykottieren" richtig schreiben können mitwählen dürfen Winken (nicht ernst gemeint Winken )

Naja, eine Partei die wirklich toll ist ist nicht dabei, man wählt halt das kleinere Übel. Und den Ansatz der CDU, mal einen soliden Haushaltsplan auf die Beine zu stellen und ein bisschen Klartext zu reden ist mir lieber als das SPD'sche "Wir erhöhen die Tabaksteuer, damit unsere armen Bürger nicht mehr vom Tabak getötet werden" und zwei jahre später "Wir können die Tabaksteuer nicht erhöhen, die Leute hören doch tatsächlich auf zu rauchen!" (So fast wörtlich von einem SPD-Mann aus dem Finanzministerium). Oder eine Ökosteuer "um den Schäden die dadurch entstehen zu mildern und was für die Umwelt zu tun". Jetzt stellt sich raus - damit wurden die Renten gedeckt. Übrigens für mich auch hauptverdienste der Grünen, weswegen ebendiese bei mir schon längst ausgeschissen haben. Dazu dann noch die bescheidene Gesundheitspolitik der ollen Schmidt, à la "Wir sind nicht die bösen, die Ärzte kassieren die Praxisgebühr" oder wörtlich bei der Christiansen "Mir ist durchaus bewusst dass die Hausärzte dieser Lotsenrolle von ihrer Ausbildung her nicht gewachsen sind, ich hoffe dass sie in sie hineinwachsen" - währenddessen bleiben bei sehr vielen Leuten Tumore etc. unentdeckt weil ein Hausarzt ma wieder selbst röntgen wollte (das höre ich oft genug von Leuten die es wissen - bösen bösen Fachärzten die allen nur das Geld aus der Tasche ziehen Winken - aber dank der Schmidt die Kassenpatienten fast zum Nulltarif untersuchen müssen - und man wundert sich wenn Private schneller dran kommen Frage Mit den Augen rollen ). Dann erzählen die Ministerien den leuten noch, die Ärzte seien schuld wenn die Wartezeiten lange sind, wollen aber unauffällig zum Jahresende die Ärztezahl massiv einschränken (über die Kassenzulassungen). Kranke Welt, man kann Scheiß bauen wie man will, wenn man das richtige Feindbild hat Mit den Augen rollen .

Fazit: Lieber eine offene Einschränkung im Haushalt als dieses Quartalsmäßige "Das und das Ministerium ist wider Erwarten wieder 2514354 Milliarden teurer als im Haushaltsplan" - und das für jedes Minmisterium im Monatsturnus.

Ich persönlich wähle allerdings nicht CDU sondern FDP - weil v.a. dort in fast jeder Verlautbarung die Dinge aus der Sicht des Mittelstandes dargestellt werden - und in mittelständischen Betrieben stecken nunmal 80% der Arbeitsplätze unseres schönen Landes. Und da können irgendwelche Linke noch so sehr mit dem Edding "neoliberal" auf die Plakate schmieren. Mit linken Propagandaschlagwörtern hat man noch kein Land in den Wohlstand gebracht bzw. dort gehalten, Ostalgie hin oder her.

@Panda: War das Problem der Weimarer Republik nicht mehr so dass es Unmengen Splitterparteien gab Winken
Wie weit ist es mit unserem Land gekommen, wenn man eine regierungsfähige Regierung als Gefahr ansieht und sich Stagnation wünscht. Erinnert mich an die Dekadenz des alten Rom kurz vor seinem Untergang Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
synth`9dots
Administrator
Administrator


Angemeldet: 02.08.2003
Beiträge: 3263
Wohnort: Karlsruhe
Interessen: 9dots Design

BeitragVerfasst am: 16.07.2005, 21:33    Titel: Antworten mit Zitat
cain. hat folgendes geschrieben:
Wie weit ist es mit unserem Land gekommen, wenn man eine regierungsfähige Regierung als Gefahr ansieht und sich Stagnation wünscht. Erinnert mich an die Dekadenz des alten Rom kurz vor seinem Untergang Auf den Arm nehmen

Auch wenn ich mich mit der römischen Geschichte nie wirklich befasst habe: Schön gesagt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Fs|Alcandor
Mitglied
Mitglied


Angemeldet: 02.03.2005
Beiträge: 30


BeitragVerfasst am: 17.07.2005, 03:18    Titel: Antworten mit Zitat
Meine Wenigkeit wird WASG wählen.

CDU / CSU - Nein Danke, ich möchte meine Menschenrechte noch ein Weilchen behalten, denn Wirtschafts"kenntnisse" sind für mich zweitrangig.
SPD - Hat ihre Glaubwürdigkeit schon lange verloren. Die "Kapitalismuskritk" ist reif für den ROFLCOPTER 2005.
Grüne - Ebenfalls nein. Nicht wegen der Visa-Affäre, sondern weil sie sich einfach so oft in ihren Programmen widersprechen. Ausserdem möchte ich mir nicht vorschreiben lassen, was ich essen/tun/machen/rauchen oder sonstwas darf und was nicht.
FDP - Diese Kollegen würde ich erst wählen, wenn ich so weit abgerutscht bin, dass meine Gedanken sich nur noch um meine Brieftasche und deren Inhalt drehen.

Es bleibt nur eine wählbare Partei, die ich zwar auch nicht 100% unterstütze, die aber die - meiner Meinung nach- fairste und gerechteste Politik für Deutschland verspricht.

mfg Alcandor

PS: Erschreckend wieviele Leute in so einem Forum CDU wählen wollen, ich dachte schon synth faked da bisschen um uns zu ärgern ;-]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
synth`9dots
Administrator
Administrator


Angemeldet: 02.08.2003
Beiträge: 3263
Wohnort: Karlsruhe
Interessen: 9dots Design

BeitragVerfasst am: 17.07.2005, 11:10    Titel: Antworten mit Zitat
Fs|Alcandor hat folgendes geschrieben:
CDU / CSU - Nein Danke, ich möchte meine Menschenrechte noch ein Weilchen behalten, denn Wirtschafts"kenntnisse" sind für mich zweitrangig.

Redest du vom Grundrecht auf 16% Mehrwertsteuer, oder wie? Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Fs|Alcandor
Mitglied
Mitglied


Angemeldet: 02.03.2005
Beiträge: 30


BeitragVerfasst am: 17.07.2005, 15:22    Titel: Antworten mit Zitat
Nö.
Ich meine das Grundrecht, meine Privatsphäre zu behalten, ohne dass Kameras überall alles und jeden beobachten.
Ich meine auch das Recht vom Staat in dem Maße unterstützt zu werden, dass man überhalb der Armutsgrenze leben kann.
Und ich meine das Grundrecht auf soziale Gerechtigkeit. Das genau auf diesem Feld die CDU schon vor Jahren versagt hat, sollte allen klar sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Panda
Mitglied
Mitglied


Angemeldet: 25.03.2005
Beiträge: 190
Wohnort: Marburg

BeitragVerfasst am: 17.07.2005, 15:45    Titel: Antworten mit Zitat
Fs|Alcandor hat folgendes geschrieben:
Nö.
Ich meine das Grundrecht, meine Privatsphäre zu behalten, ohne dass Kameras überall alles und jeden beobachten.
Ich meine auch das Recht vom Staat in dem Maße unterstützt zu werden, dass man überhalb der Armutsgrenze leben kann.
Und ich meine das Grundrecht auf soziale Gerechtigkeit. Das genau auf diesem Feld die CDU schon vor Jahren versagt hat, sollte allen klar sein.


sry, aber unter der spd regierung leben viele unterhalb der armutsgrenzen, was unteranderem auch hartz4 zu verdanken ist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
synth`9dots
Administrator
Administrator


Angemeldet: 02.08.2003
Beiträge: 3263
Wohnort: Karlsruhe
Interessen: 9dots Design

BeitragVerfasst am: 17.07.2005, 22:48    Titel: Antworten mit Zitat
Na siehst du mal, und genau so kann man den schwarzen Peter eine ganze Weile von einem zum anderen werfen. Die Sozialdemokraten pochen natürlich sofort darauf, dass die Hartz-Reformen durchaus effektive Maßnahmen waren, nur noch nicht angeschlagen haben, und das momentane Bild auf dem Arbeitsmarkt deswegen noch komplett aus CDU-Zeiten kommt. Gegen Ende der zweiten Legislaturperiode wird das aber so langsam dann doch etwas schwammig.

Wirklich beurteilen kann diese ganzen wirtschaftlichen Zusammenhänge so wie ich das sehe nur jemand der entweder eine Zeitmaschine hat, um nachzuschauen obs was bringen wird, oder als Akademiker eine überragende Begabung und ein glückliches Händchen zum Nationalökonom. Und wenn ich mir unsere Politiker aus dem Blickwinkel anschaue, haben Frau Merkel und Herr Stoiber allemal ihren Doktortitel, bei der SDP dagegen habe ich erstmal ziemlich dumm geschaut, als mir mal jemand verraten hat, dass Finanzminister Eichel Studienrat (sprich Lehrer) ist...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
cain.
Mitglied
Mitglied


Angemeldet: 04.06.2004
Beiträge: 1506
Wohnort: St. Gallen

BeitragVerfasst am: 17.07.2005, 22:55    Titel: Antworten mit Zitat
Ach kommt, wer die Sozis ernst nimmt hat noch nicht begriffen dass diese (beliebiges Wort für IQ gegen Zimmertemperatur einsetzen) unbelehrbar sind. Ergötzt euch einfach an ihren total zusammenhaltlosen und unlogischen Gedankenkonstrukten, an die sie zu allem Überfluss noch selbst zu glauben scheinen Winken

Und dass du wegen einer Kapitalismuskritik noch weiter links wählst, entzieht sich meiner Kenntnis - aber ich finde es lustig Winken
Ich persönlich weiß nur dass sich Onkel Lafontaine an Populismus stark an Möllemann anlehnt. Wenn ich sehe dass einer versucht sowohl im äußeren linken als auch im rechten Milieu zu fischen? Na, wieder so etwas wo man nur drüber lachen kann.

Und von wegen "nur um Brieftasche drehen": Ich denke, wenn alle Menschen mehr in ihren Brieftaschen hätten, wäre vielen von ihnen schon geholfen Winken - denn dann wären wohl oder übel auch Arbeitsplätze da.
Kostenlose Psychiater o.ä. fürs Seelenheil verlange zumindest ich vom Staate nicht.

Und deine Horrorphantasien von wegen CDU sind wirklich köstlich, meinst du das wirklich ernst? Winken

Naja, bringe am Besten noch ein paar linke Schlagwörter ein und beschimpfe mich als denkresistent. Garniere das am Besten noch mit so genannten Beweisen, und lass bitte noch einfließen dass der Kommunismus eh am Besten ist und funktioniert, aber bisher noch nie wirklich richtig umgesetzt wurde. Dann kann ich vielleicht morgen abend wieder so herzhaft lachen Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    9dots.de Webdesign Community Foren-Übersicht -> Newscenter Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter
Seite 1 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Board Software by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group. Impressum
Dominik Wuttke - Moritz Münchmeyer - Joachim Nagel GbR.
AGB